[Rezension] Morgan Matson - Since You've Been Gone

captain cow | Mittwoch, 27. August 2014 | / / |
Contemporary YA - goodreads
Hardcover, 449 Seiten; Simon & Schuster

Vom einen auf den anderen Tag ist Emilys beste Freundin Sloane ohne ein Wort des Abschieds verschwunden. Das einzige, was sie hinterlässt, ist eine Liste mit 13 Aufgaben für Emily – Aufgaben, wie nacktbaden oder einen Fremden küssen, von denen sie weiß, dass Emily sie wohl kaum ausführen wird. Aber Emily hat einen langen, einsamen Sommer vor sich, sodass sie die Liste in Angriff nimmt. Und dabei das eine oder andere über sich selbst erfährt.

Zugegeben, die Inhaltsangabe von „Since You’ve Been Gone“ hätte mich nicht zum Kauf bewegt, wenn das Buch nicht von Morgan Matson geschrieben worden wäre. Mit ihren Geschichten hatte ich bisher immer so viel Spaß, sodass ich diese hier auch einfach mal ausprobieren wollte. Und siehe da: Auch sie hat mir gefallen.

„Since You’ve Been Gone“ ist eine typische Sommergeschichte, das lässt sich nicht anders sagen. Strand, Sonne und Tage, die man größtenteils selbst gestalten kann, stehen für Emily auf dem Programm. Damit einher geht auch, dass es kein besonders kopflastiges Buch ist, bei dem einem in den Lesepausen viele Details in Gedanken umhergehen. Dafür kreiert Morgan Matson vielmehr ein warmes, entspannendes Sommerbuch, bei dem man ein bisschen mitfühlen und mitfiebern und sich unterhalten lassen kann.

Eigentlich bin ich nicht so ein Freund von Listen, vor allem nicht, wenn sich der gesamte Inhalt eines Buchs nur daran entlanghangelt. Hier ging das aber total in Ordnung, weil auch so viel drum herum passiert, dass die Liste mehr ein grober Rahmen war und durch viele andere Dinge ausgefüllt wurde.

Sehr gut gefallen haben mir die Playlists, die sich über das gesamte Buch verteilen. Bei Morgan Matson ist der Bezug zur Musik irgendwie immer da, auch hier war das wieder der Fall. Ich bin schon gespannt, in ein paar Lieder reinzuhören, die ich noch nicht kannte, und zu gucken, ob sie die Stimmung des Buchs widerspiegeln.

Auch die Figuren waren ein großer Pluspunkt an dem Buch. Sie sind dynamisch, nicht allzu vorhersehbar und irgendwie mochte ich sie einfach. Ich fand es toll, mit Emily immer mehr und mehr über diese Personen zu erfahren und auch langsam Freundschaft mit ihnen zu schließen.

„Since You’ve Been Gone“ mag vielleicht nicht das beste Sommerbuch aller Zeiten sein, für mich ist es aber das Sommerbuch dieses Jahres. Für Fans von Morgan Matson ein Muss und für alle anderen eine dicke Empfehlung.

Kommentare:

  1. *schäm* Ich hab bisher KEIN Buch von Morgan Matson gelesen, aber die Bücher klingen allesamt so toll...dieses hatte ich in der deutschen Variante (ja ich lese kaum englisch *grummel*) im Auge und ich denke, ein Kauf wird sich lohnen, jihuuu :)

    Liebste Grüße,
    Leslie

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo

    Ich mag deinen Blog echt gerne und schaue gerne hier bei dir vorbei... (Nicht nur wegen deinem tollen Design! :D)

    Die Rezension liest sich fliessend und schnell, und macht mir noch mehr Lust auf dieses Buch, dass schon auf meinem SuB liegt... Besonders toll finde ich das Bild im Innern des Schutzumschlags... ;)

    Von Morgan Matson habe ich noch nichts gelesen, überlege es mir dann aber bestimmt, wenn ich das Buch gelesen habe und es für gut befand ;)

    Allerliebst,
    Mara
    www.wonderful-ne-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Ach Menno, und ich hab's noch immer nicht gelesen. >.< Dabei wollte ich längst, nur wage ich mich derzeit eher an dünnere Bücher. Vielleicht lese ich es ja eher im Winter. Herbst haben wir eh schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und und und, mittlerweile schon gelesen? :D Es lohnt sich wirklich!

      Löschen
  4. Ich kenne noch kein einziges Buch von Morgan Matson... aber dieses hier klingt wirklich toll und ich liiieeebe das Cover und den Buchrücken. Das sieht einfach total toll aus. Schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen